Sprache wählen  
Details zum Titel
Céleste oder die Welt der gläsernen Türme.

Der 14-jährige Ich-Erzähler (ohne Namensnennung) erzählt von seiner Liebe zu Céleste, die an einer geheimnisvollen Krankheit leidet. Erst im Laufe der Geschichte erfährt man, dass Céleste die Erde mit all ihren Krankheiten verkörpert, die es zu retten gilt. Er bittet seine Mutter, die einen hohen Posten bei '!ndustry' inne hat, um Hilfe, merkt aber bald, dass Céleste's Krankheit von der Wirtschaft vertuscht wird und er im Kampf auf sich alleine gestellt ist. Schon mit den ersten Zeilen zieht die Erzählung den Leser in ihren Bann, die bewusst in kurzen lakonischen Sätzen geschrieben ist und vom Stil her an einen Comic erinnert, aber ohne ihre Ausdruckskraft, Spannung und Poetik zu verlieren. Die Illustrationen von Julie Ricossé geben die Stimmung des Buches hervorragend wieder. Durch die Kürze des Buches werden die Aussagen ziemlich plakativ dargestellt, was Jugendlichen wohl entgegenkommt und den Einsatz als Klassenlektüre empfehlenswert macht.

Altersempfehlung (Verlag): 12 - 16 Jahre

Verantwortlicher Mitarbeiter
Autor(en) Fombelle, Timothée de - Erster Verfasser (Personenname)
Scheffel, Tobias - Mitarbeiter (Personenname)
Ricossé, Julie - Mitarbeiter (Personenname)
Ausgabe 1
Standortnummer 584
ISBN/ISSN 978-3-8369-5291-0
Schlagwörter Antolin
Jugendbuch
Antolin7
Weibliche Jugend
Männliche Jugend
Verlieben
Umweltkrankheit
Klassifikation 4.7.13 SCI-FI
Reihentitel (Band) ()
Materialart Bücher (Monografien)
Sprache Deutsch
Verlag Gerstenberg Verlag
Erscheinungsjahr 2010
Erscheinungsort
Umfang 93 S
Anmerkung
Dateianhang
LOADING LIST...
Kennzeichnung/Links
Verfügbarkeit
LOADING LIST...