Sprache wählen  
Details zum Titel
Der erste Schuss.

Lalo und Rafa leben beide im Kinderheim Casa Loretta in El Paso an der Grenze zu Mexiko. Rafas Eltern starben bei einem Unfall, als er ein Baby war und Lalo wurde von seiner Mutter als Baby verlassen. Rafa will einmal studieren, Lalo glaubt jedoch, dass er keine Chancen dazu hat, weswegen er sich als Auftragskiller - ein Sicario - einem mexikanischen Drogenkartell anschließt. Da Sicarios oft nicht lange überleben, versucht Rafa ihn aus den Fängen der Kartelle zu befreien. - Das Buch beginnt spannend. Die Aufnahme Lalos beim Kartell und der Drogenkrieg in Mexiko werden authentisch beschrieben, die Charaktere sind gut gezeichnet. Zum Ende hin wird das Buch nochmal sehr spannend. Insgesamt jedoch aufgrund der Thematik kein einfaches Buch. Die Gewalt ist recht anschaulich gestaltet und die Lage in Mexiko wird deprimierend beschrieben. Aktuell, authentisch und spannend zeichnet das Buch ein erschreckendes Bild über die Situation an der Grenze zwischen Mexiko und den USA. Eine interessantere Perspektive als Zeitungsberichte! Für ältere Leser zu empfehlen.

Altersempfehlung (Verlag): 14 - 16 Jahre

Verantwortlicher Mitarbeiter
Autor(en) Egli, Werner J. - Erster Verfasser (Personenname)
Ausgabe
Standortnummer 1071
ISBN/ISSN 978-3-8000-5568-5
Schlagwörter Antolin
Jugendbuch
Antolin7
Männliche Jugend
STRESS
Mexiko
Drogenabhängigkeit
Auftragsmord
Bande
Klassifikation 4.7.16 STRESS
Reihentitel (Band) ()
Materialart Bücher (Monografien)
Sprache Deutsch
Verlag Ueberreuter
Erscheinungsjahr 2010
Erscheinungsort
Umfang 204 S
Anmerkung
Dateianhang
LOADING LIST...
Kennzeichnung/Links
Verfügbarkeit
LOADING LIST...